Enquire Now
Unser Netzwerk

Zu den wichtigsten Elementen des Netzwerks von Global Cloud Xchange zählen:

  • Fünf Unterseekabelsysteme, die auf den großen transkontinentalen Datenverkehrsrouten – der Transatlantik-Route, der Europa-Asien-Route, der Europa-Nahost/Ägypten-Route sowie der innerasiatischen Route – operieren. Diese Kabelsysteme haben eine Gesamtlänge von 68.698 Streckenkilometern (route kilometers, rkm) und laufen in 46 Landestationen verteilt über 27 Länder zusammen (Stand: 30. Juni 2014). Aktuell wollen wir in zwei weitere Kabelsysteme investieren: (1) in ein neues transpazifisches Unterseekabelsystem zwischen Japan und der Westküste der USA, das sogenannte „Pacific Cloud Xchange-Kabel“ („PCX“), und (2) in ein neues Kabelsystem zwischen Indien und Singapur mit dem Namen „India Cloud Xchange-Kabel“ („ICX“);
  • GCX-eigene und gemietete terrestrische Netze mit einer Gesamtlänge von 83.432 rkm in über 34 Ballungsgebieten verteilt über 14 Länder, die die wichtigsten Wirtschaftsstandorte abdecken. Diese terrestrischen Netze sind in unsere Unterseekabelsysteme integriert;
  • Ein skalierbares globales Multiprotocol-Label-Switching(„MPLS“)- und IP-Netzwerk, verteilt über 27 unterschiedliche GCX-eigene und gemietete internationale Untersee- und terrestrische Kabelrouten mit 836 direkten Verbindungen zu 342 Netzwerken von Drittanbietern;
  • Eine Managed-Network-Services-Plattform, die etwa 27.000 Standorte in 158 Ländern über die teils GCX-eigene, teils gemietete Infrastruktur eines dedizierten geschützten IP-Netzwerks miteinander verbindet; sowie
  • Zwei GNOCs in Denver und Mumbai, die als Steuerzentralen des GCX Global Network dienen und damit unter anderem für Systemüberwachung rund um die Uhr, Störungsmeldungen und Netzwerkmanagement zuständig sind.

Unser globales Netzwerk