Enquire Now

Omni-Channel-Vertrieb und ein nahtloses Konzept für hohe Kundenzufriedenheit….. in der heutigen Welt des Handels sind Konsumenten zunehmend besser informiert und werden immer anspruchsvoller. Der typische Handelskunde von heute ist bereits, bevor er ein Geschäft betritt, gut über die möglichen Kaufoptionen und die Produkte der Mitbewerber informiert.

Heutzutage kaufen Handelskunden online und im Geschäft, wobei sie oft gleichzeitig auf sogenannte „Click & Collect“-Optionen sowie mobile Bezahlmethoden und Selbstbedienungskassen zurückgreifen. Sie sind daran gewöhnt, sich nahtlos über ein geschäftsinternes Netzwerk mit digitalen Katalogen, virtuellen Verkäufern, Kundenkonten und Daten über frühere Einkäufe zu verbinden sowie personalisierte Angebote zu erhalten.

Wie können Händler die Nutzung ihrer Netzwerktechnologie für Kaufabschlüsse nutzen, bevor die Konkurrenz zuschlägt?

Dieselbe Information auf jedem Kanal

Heute pendeln Kunden oftmals nahtlos zwischen den einzelnen Kanälen hin und her, und schließen den Kauf beispielsweise auf einem anderen Kanal ab, als dort, wo sie die Suche ursprünglich begonnen haben. Daher sollte zwischen den Geschäften, Websites, Lieferketten und Kundenzentren eines Händlers immer absolute Übereinstimmung herrschen. Produkt- und Kundeninformationen müssen sowohl im Geschäft als auch online, auf mobilen Plattformen, an Informationspunkten oder auf In-Store-Tablets verfügbar sein.

Eine vernetzte Erfahrung gefällt dem Kunden und motiviert ihn auch in Zukunft wieder beim selben Händler zu kaufen.

Der Kundenservice hat sich verändert

Kunden erwarten in zunehmendem Maße, auch soziale Netzwerke und Nachrichtendienste wie WhatsApp, WeChat, Twitter und Facebook Messenger verwenden zu können, um mit ihrem Händler zu kommunizieren. Die Qualität der Interaktion des Händlers mit seinen Kunden über eine Vielzahl von Plattformen macht oft den für einen Kauf entscheidenden Unterschied aus.

Kundenverständnis

Ein wahres Verständnis der Kundenanliegen kann zu einer besseren Kundenbindung, zielgerichteterem Marketing und nicht zuletzt zu mehr Umsatz führen. Wenn man Kunden in die Lage versetzt, sich nahtlos mit einem geschäftsinternen Netzwerk zu verbinden, können dadurch aussagekräftige Informationen für ein besseres Kundenverständnis gewonnen, Einkaufsmuster aufgezeigt und sogenannte „Heatmaps“ erstellt werden, die veranschaulichen, welche Produkte gefragt sind und welche nicht. Wenn diese Informationen in ein modernes Einzelhandels-CRM-System eingegeben werden, können daraus auf äußerst transparente Weise wertvolle Einblicke in das Kundenkaufverhalten abgeleitet werden.

360˚ Panorama des Handels

Moderne Kunden wollen Daten, sei es fest zentralisierte Informationen oder gestreamt verbreitete Inhalte.

Bei der Vermittlung einer konsequent personalisierten, markenbezogenen Erfahrung für jeden einzelnen Kunden an jedem Berührungspunkt, zu jeder Zeit und an jedem Ort spielen Daten im Handelsbetrieb eine zentrale Rolle. Diese können dabei einfach gesammelt werden durch:

  • Nahtlos vernetzte Geschäfte mit geeigneten Kapazitäten, unabhängig vom jeweiligen Stand- und Speicherort der Daten
  • Kundendienstmitarbeiter, die mit den Informationen über Kunden, Produkt und Kaufgeschichte verbunden sind, egal ob sie sich im Geschäft, in der Unternehmenszentrale oder einem ausgelagerten Call-Center befinden
  • Eine Lieferkette, die zur Bestandskontrolle, Just-in-time-Inventarisierung, Fahrzeugkontrolle oder Sendungsverfolgung vernetzt ist

 

Einsatz von Cloud

Globalen CRM, E-Commerce-Plattformen, ERP und Kundenbetreuungssystemen kommt heute eine zentrale Bedeutung zu und sie sollten idealerweise in der Cloud gehostet werden. Aber die Cloud kann kompliziert, langsam und sogar durch Cyber-Angriffe gefährdet sein. Daher ist eine optimale Nutzung einer Vielzahl von Cloud-Umgebungen ohne gleichzeitige Einbußen bei Performance oder Sicherheit von entscheidender Bedeutung.

Wettbewerbsfähigkeit auf den dynamischen Einkaufsmeilen

Für den Erfolg im Handel sind auch Agilität und Flexibilität relevant. So kann es darauf ankommen, selbst bei einer Vorlaufzeit von nur wenigen Tagen bereit zu sein, ein neues Geschäft oder einen „Pop-up“-Shop zu eröffnen, auch wenn der Zeitraum zwischen der Einrichtung des Geschäfts und der Eröffnung äußerst kurz ist. Und während dieses Zeitraums muss auch die für die Vielzahl an Diensten und Systemen erforderliche Konnektivität installiert, startklar gemacht und getestet werden. Schnelle und globale Bereitstellungslösungen können sicherstellen, dass keine Zeit verloren und die Geschäfte jedes Mal pünktlich „live“ gehen können.

Hier kommt Global Cloud Xchange ins Spiel

Wir sind darauf spezialisiert, den Handel bei der Vernetzung zu unterstützen, bieten am gewünschten Ort Konnektivität, um Händler, Kunden, Lieferanten und Partnern auf sichere, effiziente und kostengünstige Weise die benötigten Dienste zu erbringen. Wir können sogar sichere und kostengünstige Cloud-Konnektivität anbieten, damit On-demand-Modelle genutzt werden können, ohne dass dabei die Performance der Anwendung oder die Kundenerfahrung in Mitleidenschaft gezogen wird.

Global Cloud Xchange unterstützt den Handel zudem dabei, auf Kundenanliegen optimal zu reagieren, die effiziente Zusammenarbeit zwischen weit verstreuten Mitarbeitern zu fördern und Lieferketten zu integrieren. Unabhängig davon, ob es sich beim Hauptvertriebsweg um eine Ladenkette oder einen Online-Shop handelt, vereinfachen wir Kunden ihren Einkauf und sorgen für eine persönlicheres und zufriedenstellenderes Kundenerlebnis.

Global Cloud Xchange bietet eine Reihe an Lösungen und Produkten für den global ausgerichteten Handel:

  • Flexible und weitreichende Managed MPLS VPN und hybride WAN-Lösungen können IT-Abteilungen dabei unterstützen, bei den sich ständig ändernden Geschäftsbedingungen nicht den Anschluss zu verlieren. Kosteneffektive, global verfügbare Netzwerke ermöglichen die Nutzung globaler Infrastrukturen und innovativer lokaler Optionen.
  • Die schnellen Bereitstellungsoptionen von WAN Xtra bieten unerreichte Agilität und Flexibilität, um aggressiven Geschäftseröffnungszeitplänen und temporären „Pop-up-Store“-Kampagnen gerecht werden zu können
  • CLOUD X Fusion bietet über unsere globalen MPLS VPN und Global Ethernet -Plattformen hochwertige Performance sowie unternehmenskritische private Konnektivität zu den führenden öffentlichen Clouds (wie Amazon Web Services, Microsoft Azure und Softlayer) auf wirklich weltweiter Grundlage, sei es in Asien, Europa oder in den USA. Dadurch sind diese umfassenden Cloud-Plattformen immer nur eine netzinterne Netzwerkschnittschnelle entfernt
  • CLOUD X Fusion kann den Handel zudem bei der Sicherstellung unterstützen, Datenhoheitsrechte einzuhalten, während MPLS für ein Ausmaß an Kontrolle bei den Verkehrsflüssen sorgt, das über das Internet nie erreicht werden könnte
  • CLOUD X IaaS ermöglicht beispiellose Agilität mit Zugriff auf gemeinsam verwendete Cloud-Computing-Umgebungen und der möglichen Bereitstellung ganzer serverbasierter Anwendungen innerhalb von Minuten statt Stunden, sogar in Schwellenmärkten wie Indien oder China.
  • Secure Managed WiFi-Lösungen können die In-Store-Erfahrung der Kunden bereichern und wertvolle Kundenanalysen liefern, die direkt mit CRM-Systemen und Tools für das Kundenverständnis im Handel verbunden werden können.
  • X-Shield Managed Security-Lösungen bieten unverzichtbaren Schutz gegen Cyber-Angriffe und Unterstützung für die Einhaltung von PCI DSS oder anderer Standards.
  • Managed Unified Communications-Lösungen können die kundengerichteten Ressourcen optimieren und sicherstellen, dass entscheidende Kundenkontakte nicht verpasst werden.